Durch Ordnung die Produktivität steigern

Durch Ordnung die Produktivität steigern

Ordnung im Home Office hilft bei der Arbeit

Viele Menschen arbeiten heute von zu Hause und richten sich dazu ein Home Office ein.Auch im Home Office ist es wichtig, stets eine gute Organisation aufrecht zu erhalten, um die Arbeit effizient zu gestalten. Wichtige Dokumente sollten stets zur Hand sein und wichtige Utensilien immer an einem festen Platz aufbewahrt werden, so dass sie in jedem Moment griffbereit zur Verfügung stehen. Mit einer geschickten Ausstattung des Home Office kann man zu einer solchen Ordnung beitragen.

Praktische Büromöbel wählen

Bei der Wahl der Büroschränke empfiehlt sich eine Kombination zwischen geschlossenen Schrankfächern und offenen Regalen. So können solche Akten, die man ständig braucht, in den offenen Fächern aufbewahrt werden, so dass man leichten Zugriff und eine gute Übersicht hat. Rollcontainer bieten ebenfalls ausgezeichneten Stauraum. Sie sind gut geeignet, um Arbeitsmaterialien auf eine ordentliche Weise unterzubringen, so dass ein Home Office stets professionell und aufgeräumt wirken kann. Der Schreibtisch sollte mit mehreren Schubladen ausgestattet sein. Auch sind Stiftehalter und ähnliche Hilfsmittel auf dem Schreibtisch eine gute Idee. Sie ermöglichen es, jeden Gegenstand ordentlich aufzubewahren und bei Bedarf auf Anhieb zu finden. Hat man das Home Office auf diese Weise organisiert, verliert man keine Zeit damit, Akten und andere Sachen zu suchen. Funktionalität ist bei allen Büromöbeln ein wichtiger Aspekt. Türen und Schubladen sollten leichtgängig sein, so dass ein problemloses Öffnen und Schließen gewährleistet ist. Hilfsmittel, wie eine weiße Tafel können dazu beitragen, Gedanken zu organisieren und bei der Arbeit auch einmal von der sitzenden in eine stehende Position wechseln zu können.
Wenn möglich sollte man das Home Office nicht mit Möbeln und Aktenschränken überladen. Hat man dazu Platz, so empfiehlt es sich, solche Akten, die nicht mehr gebraucht werden, an einem anderen Platz im Haus zu archivieren. So erhält man ausreichend Bewegungsfreiraum im Büro.

Eine schöne Optik zählt

Werden im Home Office auch Kunden empfangen, so ist eine gepflegte Optik ein Muss. Wenn Büromöbel so gewählt werden, dass Formen und Farben miteinander harmonisieren, so entsteht ein professionelles Aussehen, dass Kunden vertrauen einflößt. Darüber hinaus schafft eine schöne Einrichtung auch eine Wohlfühl-Atmosphäre, in der man gerne arbeitet.

Wenn ihr der Meinung seid, dass Ordnung euer Leben bereichern könnte und ihr noch ein paar Tipps gebrauchen könnt, dann möchten wir euch diesen schönen Blog ans Herz legen, der euch mit vielen Infos versorgen wird.

Wohnvorsätze fürs neue Jahr

Wohnvorsätze fürs neue Jahr

Ein guter Vorsatz für das neue Jahr: Wohnqualität erhöhen

Zum neuen Jahr werden immer eine Reihe von guten Vorsätzen gefasst und es kann interessant sein, dabei auch einmal Verbesserungen für den Wohnkomfort ins Auge zu fassen, mit denen man sich das Leben leichter und angenehmer gestalten kann. Die folgenden Vorsätze können dazu eine perfekte Idee sein:

Mehr Raum schaffen

Im Lauf der Jahre sammeln sich im Haushalt viele Dinge an, die verstaut werden müssen, damit die Zimmer stets aufgeräumt wirken. Meistens mangelt es jedoch an geeignetem Stauraum. Abhilfe schafft man beispielsweise mit flexiblen Regalsystemen, die sich wunderbar in ungenutzten Raum einfügen lassen. Die Elemente Unterschiedlicher Größe lassen sich in Ecken und Winkeln einsetzen und schaffen einen ausgezeichneten Platz für unterschiedliche Artikel. Eine tolle Idee sind auch Spiegelschränke, die es heute nicht nur für das Bad gibt. Mit dem Spiegel erzielt man eine optische Vergrößerung des Raums, während man dahinter viele Kleinigkeiten aufbewahren kann. Eine weitere ausgezeichnete Idee sind Pinnwände, an die man Prospekte, Postkarten oder Bilder heften kann, die sonst lose auf Tischen angesammelt werden.

Ecodesign für nachhaltiges Wohnen

Nachhaltigkeit ist heute auch bei der Wohnungseinrichtung angesagt. Heute kann man zahlreiche Hersteller finden, die auf dieses Prinzip bei der Herstellung der Möbel Wert legen. Dabei sollten möglichst Materialien eingesetzt werden, die umweltschonend und nachwachsend sind und die Produktion sollte unter sozial gerechten Bedingungen stattfinden. Die Materialien sind darüber hinaus schadstoffarm und so gebaut, dass sie langlebig sind und auch leicht repariert werden können.In solchen Möbeln kann man sich guten Gewissens wohlfühlen.

Neuer Chic im Retro Look

Wer sich bei der Einrichtung gerne an modernen Trend orientiert, sollte sich einmal für den Retro Look interessieren, der zurzeit angesagt ist. Möbel aus den 50er, 60 er und 70er Jahren des vergangenen Jahrhunderts zieren heute Wohnräume und schaffen ein nostalgisches Ambiente, das zum Träumen einlädt. Dabei kann man kostbare Originalstücke anschaffen oder sich auch ein paar Möbelstücke anschaffen, die perfekt im alten Stil nachgeahmt sind. Ausgefallene Formen, auffällige Muster und ebensolche Farben machen diese nostalgischen Möbel zu ganz besonderen Einrichtungsgegenständen, mit denen man Highlights im Raum setzen kann. Schon mit einigen wenigen Teilen kann man einen wunderschönen Effekt erzielen.